ARBEITSGEMEINSCHAFT GEWERBLICHES GESCHIRRSPÜLEN

Die Arbeitsgemeinschaft hat sich zum Ziel gesetzt, objektive und anwendbare Kriterien für die Planung, den Kauf und den Betrieb einer gewerblichen Geschirrspülmaschine zu erstellen.

Bereits im Jahre 1968 konstituierte sich auf Initiative der Spülmaschinenindustrie der Arbeitskreis "Leistungsermittlung", dessen erfolgreiche Arbeit zur Gründung der Vereinigung führte.

Heute umfasst die Arbeitsgemeinschaft alle am Prozeß des gewerblichen Geschirrspülens beteiligten Betriebe der Spülmaschinen-, Spülmittel-, Dosiergeräte- und Spülgutindustrie.

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft haben es sich darüber hinaus zur Aufgabe gemacht, gemeinsam alle beim gewerblichen Geschirrspülen auftretenden Probleme zu bearbeiten und zu lösen. Ein wesentliches Ergebnis ist die aus 14 Titeln bestehende Merkblattreihe. Sie gibt Auskunft über alle Bestimmungsgrößen, die über die Gebrauchsanweisung hinaus für ein hygienisches Ergebnis des Spülprozesses notwendig sind.

Die Sicherung eines hohen Qualitätsstandards beim gewerblichen Geschirrspülen ist letztlich das oberste Ziel der Arbeitsgemeinschaft.

Innerhalb der Arbeitsgemeinschaft zu bearbeitende Fragestellungen sind z. B.:

  • Förderung des Gedankens des maschinellen Geschirrspülens in der Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung.
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Standardisierung des Geschirrs, der Bestecke und deren zweckmäßige Formgebung (Gestaltung von Spülgut)
  • Hygienesicherheit (Informationsaustausch mit Hygieneinstituten) Erstellung der DIN-Normenreihe 10 510 bis 10 512
  • Bündelung der Vielfalt der Ideen zur Qualitätsverbesserung aus allen Branchen und Bereichen
  • Information über Gesetze und Verordnungen
  • Mitarbeit in Ausschüssen und Normungsorganisationen -
  • Einsetzung themenorientierter Arbeitskreise z. B.
    - Arbeitskreis "Hygiene"
    - Arbeitskreis "Abwasser"
    - Arbeitskreis "Küchenleittechnik"
  • Erstellung von Broschüren, Merkblättern und VGG-Tipps als anerkannte Fach-Informationen für den Betreiber einer gewerblichen Geschirrspülmaschine, für Bibliotheken von Behörden, Universitäten und Hygieneinstituten.

Die konsequente Zusammenarbeit zwischen der Maschinen-, Spülmittel- und Dosiergeräteindustrie sowie den Herstellern von Spülgut in der Arbeitsgemeinschaft gewährleistet eine ständige, optimale Anpassung an die Erfordernisse der Praxis zum Nutzen des gemeinsamen Kunden.